Der Markt der Genüsse...
Der Markt der Genüsse...
...... seit über 20 Jahren
Kulinarische Verführung
Kulinarische Verführung
Die berühmten Deidesheimer Weinberge
Die berühmten Deidesheimer Weinberge
Kulinarische Verführung
Kulinarische Verführung
Das historische Rathaus im Deidesheimer Stadtkern
Das historische Rathaus im Deidesheimer Stadtkern
Kulinarische Verführung
Kulinarische Verführung
Die Michaelskapelle bei Deidesheim
Die Michaelskapelle bei Deidesheim
Kulinarische Verführung
Kulinarische Verführung
Eva im Deidesheimer Paradiesgarten
Eva im Deidesheimer Paradiesgarten
Kulinarische Verführung
Kulinarische Verführung
 
 
Der Markt der Genüsse...
...... seit über 20 Jahren
1
Kulinarische Verführung
2
Die berühmten Deidesheimer Weinberge
3
Kulinarische Verführung
4
Das historische Rathaus im Deidesheimer Stadtkern
5
Kulinarische Verführung
6
Die Michaelskapelle bei Deidesheim
7
Kulinarische Verführung
8
Eva im Deidesheimer Paradiesgarten
9
Kulinarische Verführung
10
Logo SdG

02. - 03. Juni 2018
in 67146 Deidesheim
Samstag 11 h - 22 h
Sonntag 11 h - 19 h

Ihre Bewerbung für das Jahr 2018

Guten Appetit

Der "Markt der Genüsse" in bewegten Bildern

Um in den vollen Genuss zu kommen, klicken sie bitte nach Aktivierung des Videos das kleine Rechteck an. Hiedurch gelangen Sie direkt in den Vollbildmodus. Wenn Sie diesen wieder verlassen möchten, so drücken Sie bitte die Taste ESC.

Ansonsten finden Sie uns auch direkt auf YouTube.

Aktualisierungen für das Jahr 2018 werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht..


Eine Veranstaltung der
S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH
Postfach 1242
67143 Deidesheim
Tel.: 0 63 26 / 96 77 88
Fax: 0 63 26 / 96 77 99
© Copyright/alle Rechte
Titel, Konzeption, Durchführung


Facebook

Der Hofladen Hermannsfeld

Der Hofladen Hermannsfeld
Der Hofladen
Der Hofladen
Der Hofladen

Standnummer:

Standplatz:

38

Stadtplatz

 

Ansprechpartner:

Adresse:

Matthias Klöpfer

Hermannsfeld 1
73457 Essingen

 

Telefon:

Fax:

Homepage:

07365-5693

07365-6945

 

UNSERE BACKWAREN

Frische, gesunde, vitale Backwaren – unser Anliegen, in Ihrem Interesse!  Durch Nahrungsmittel entstehen heute immer größere Probleme, häufig weil wir nicht genau wissen was wirklich drin ist. Statt auf vorgefertigtes aus der Großfabrikation setzen wir konsequent auf Frisches aus lokalem Anbau, sorgfältig ausgewählt und eigens kombiniert – für den „Allergiker von morgen“. 

UNSER BROT

Brot ist Brot. Oder doch nicht? Selbst kleine Bäckereien verwenden heute oft Fertigmischungen und „Teiglinge“. Heraus kommt uniformiertes Einheitsbrot. Wir verwenden hingegen ausschließlich frische Zutaten, die wir lokal einkaufen, selbst kombinieren und so schonend wie möglich verbacken. Wichtigster Rohstoff ist Dinkel, der ein hochwertigeres Getreideeiweiß enthält als Weizen und deshalb für Allergiker verträglicher ist. Wir mahlen das Getreide selbst und wissen deshalb, was wirklich drin ist. Gebacken wird mit Natursauerteig ohne Zugabe von Zusatzstoffen (sog. „Backmitteln“).

UNSER KNÄCKEBROT 

Auffallend anders! Frisch, gesund, vital gebacken. Unser Knäcke sieht nicht nur anders aus, es wird auch völlig ohne Zugabe von Backhilfsmitteln aus besten Zutaten hergestellt. Das schmeckt man! Wichtigster Rohstoff ist Dinkel, der ein hochwertigeres Getreideeiweiß enthält als Weizen und deshalb für Allergiker verträglicher ist. Wir mahlen das Getreide selbst und wissen deshalb, was wirklich drin ist.  

Classic – für konservative Genießer:
Knäckebrot wie man es kennt. Und doch einen Tick anders in Form und Geschmack. Die Mischung macht’s: Enthält Sonnenblumenkerne, Sesam und Leinsaat. Schmeckt leicht und sehr natürlich.  

Herzhaft – für innovative Brotesser:
Knäckebrot neu entdecken, mit einem Hauch von Zwiebel, würzig, lecker. Enthält Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsaat und Mohn. Die feinen Zwiebelstückchen unterstützen die herzhafte Note.  

Käse – für Feinschmecker und ewig Neugierige:
Knäckebrot revolutionär; kräftig, nussig, unvergleichlich. Enthält Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsaat und Kürbiskerne. Der eingebackene Käse überrascht den Gaumen.